BücherWinkeL Blog


Utopien

Salzwedel 2020

Es ist ein warmer, schöner Frühlingstag – die Vögel zwitschern. Ich sitzte im Cafe am Schwarzen Adler und schlürfe genüsslich meinen Capuccino. Natürlich aus Lupinen – echten Kaffee gibt´s nur noch Sonntags im Lateinamerika-Haus.

Der Wein an den Hauswänden und Kaskaden treibt gerade die ersten Blätter aus und du denkst mit Freude an den Herbst und die Erntezeit.

Vom „Dannike-Basar“ dringt Kinderlachen. Gemüsehändler aus Chüden, Ritze und Stapenbeck bieten ihre ersten frischen Gemüse und sonstige Waren an.

Der Geruch von gebratenen Tofuburgern dringt in deine Nase, und ein leichtes Kribbeln regt sich im Bauch. Die autonome Volxküche bereitet sich mit Unterstützung der Tafel auf die Mittagszeit vor: Leckeres gegen Spende. In einer Stunde wird es da gerammelt voll sein.

Gott sei Dank ist damals der Rathausturmplatz doch nicht bebaut worden. Die neu gepflanzten Walnussbäume und Linden sind noch nicht wirklich sehr groß, aber die vielen, bunten Marktstände wiegen das auf und zeichnen ein Bild der Lebensfreude. Der Platz ist in kurzer Zeit zu einem der wichtigsten sozialen und kulturellen Treffpunkte der Stadt geworden.

Straßenmusiker und Akrobaten spielen auf. 2 Skins klatschen in die Hände, werfen lachend ein paar Münzen in den Hut und tragen danach einer alten türkischen Frau die schweren Einkaufstaschen nach Hause.

Auch ich lege drei „Salztaler“ auf den Tisch und stehe langsam auf. Euros werden fast nur noch für Urlaub und die wenigen überregionalen Wirtschaftsbeziehungen gebraucht. Selbst die Geschäftsleute in Niedersachsen freuen sich über die benachbarte Regionalwährung. Keine Inflation…

Jemand winkt aus einer vorbeirasenden Rikscha. Seit der Benzinpreis die 7 Euro Grenze überschritten hat, kann sich endgültig niemand mehr ein normales Privatauto leisten. Und das Carsharingmodell mit den kommuneeigenen Solarautos ist immer noch in den Anfängen. Noch lange sind nicht alle Salzwedeler Dächer mit Photovoltaik ausgerüstet, aber es geht vorran.

Ich schlendere gemütlich in Richtung Burggarten. Dort findet heute der Endausscheid im Wettkampf der Freiwilligen Feuerwehren statt. Hauptattraktion (wie jedes Jahr) ist ein alter 300 – PS Pritschenwagen aus der Zeit vor dem Ölschock. Die Dinger haben immer noch eine unglaubliche Faszination, auch wenn sie schon lange nicht mehr genutzt werden.

Naja – ich biege dann doch zum Bürgercenter ab. Wie immer laufen dort öffentliche Diskussionen im Forum. Heute: Erhöhung der Kanalarbeiterbezahlung.

Seit Einführung des „bedingungslosen Grundeinkommens“ gibt es immer wieder Schwierigkeiten genug Menschen zur Pflege der Abwasserleitungen zu finden. Die Kanalpartys von Aktion Musik sind zwar der neueste Geheimtipp bei den Kids, aber das Bürgerforum wünscht sich etwas mehr Sicherheit in diesem Bereich, gerade wo die neue VKWA Biogasanlage immer regelmäßigen Nachschub braucht.

Vor dem Eingang werde ich von einer amerikanischen Delegation abgefangen, denen ich im holprigen englisch die Grundprinzipien der „altmärkischen Basisdemokratie“ verklickern soll. Na „toll“, das ist ja schon in deutsch schwierig. Nach 30 Minuten winke ich entnervt in die verwirrte Runde und schwinge mich auf das Fahrrad. An den Gemeinschaftsgärten der Ritzer Brücke erwartet mich eine 8.Klasse der Gesamtschule zur AG Gemüsegarten. Drei Stunden „wilde Flöhe“ hüten, aber bei dem Wetter ist selbst das eine Freude. Und dann geht’s endlich ab in den Park. Abspannen beim Picknick und guter Musik: das 5.Worldbeatfestival, organisiert von Grünland und Hanseat – wunderbar! Im fünften Jahr in Folge bei Sonnenschein und milden Temperaturen im April. Der Klimawandel hat nicht nur Nachteile…


Kommentar verfassen so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: