BücherWinkeL Blog


Krisenfeste Altmark
27. April 2009, 11:40
Filed under: Uncategorized
Krisenfeste Altmark

Was tun, wenn das Öl knapp wird?
Was tun, wenn die Wirtschaftskrise kommt?
Was tun, wenn es immer trockener wird?

Kinoabend im Beverhotel
Donnerstag 7. Mai,
um 19.30 Uhr

Wer macht sich derzeit keine Gedanken über die Abhängigkeit unserer
Existenz vom globalisierten Finanz- und Wirtschaftsmarkt? Doch kaum
sind wir in dieser Krise richtig angekommen, steht weiteres an: Da
derzeit mit großer Wahrscheinlichkeit das sogenannte Ölfördermaximum
(auch Peak-Oil) erreicht wird, ist damit zu rechnen, dass Öl in den
nächsten Jahren zur Mangelware wird – mit drastisch steigenden
Preisen. Dabei geht es nicht nur um die Preise für unsere
Tankfüllungen, sondern auch um Nahrung, Kleidung, Medikamente. Fast
alle Artikel des täglichen Lebens sind entweder aus Erdöl hergestellt
oder von weiter her zu uns transportiert worden.

Um diese Abhängigkeiten von globalen Systemen zu reduzieren und somit
krisenfester zu werden – und gleichzeitig das Klima zu schonen -,
sind einige Bürger der Region Beetzendorf auf ein Projekt namens
Energiewende aufmerksam geworden, das in England seine Wurzeln hat.
Das Prinzip dieser Energiewende besteht in der Idee, Regionen wie die
Gemeinde Beetzendorf mit umliegenden Dörfern so zu stärken und zu
entwickeln, dass wieder ein Großteil der Dinge, die zum Leben
notwendig sind, in der Region hergestellt wird. Damit einher gingen
weitere positive Effekte wie z.B. Schaffung von mehr Arbeitsplätzen
in der Region und die Intensivierung von Nachbarschaften, wie sie zu
Ost-Zeiten noch viel tragfähiger waren.

So haben sich bisher etwa 25 Mitbürger unter dem Namen „Energiewende
Region Beetzendorf“ zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen.
Ziel ist es, mit möglichst vielen MitbürgerInnen zusammenzukommen, um
Ideen für eine krisenfeste Altmark hier in Beetzendorf und Umgebung
zu entwickeln und umzusetzen. 

Die Energiewendeinitiative Region Beetzendorf lädt alle Einwohner der
Region herzlich zu einem Kinoabend ein. Auf dem Programm steht der
Film “Öl-Crash” mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion. Zur
Stärkung gibt´s regionale Kleinigkeiten aus der Landbäckerei Apenburg.

Wir freuen uns über viele interessierte Mitmenschen, einschließlich
Jugendlichen, Nachbarn, Freunden und Verwandten!

Weitere Infos gibt´s bei Julia Kommerell, (039000-907944) oder Dirk
Frenzel (039000-90634).

Kommentar verfassen so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: